Ihr Warenkorb
keine Produkte

Käselagerung und Pflege

Die Lagerung

Bitte lagern Sie die Laibe auf einem unbehandelten Holzbrett.
Für geschlossene Käselaibe sind 12-16 Grad Celcius bei hoher Luftfeuchtigkeit (z.B. Gewölbekeller, Weinkeller, kühler Vorratsraum) optimal.
In der Kühlung trocknet der Käse aus.
Käse nicht übereinander lagern!

Bevorzugen Sie eine Lagerung im Kühlschrank beachten Sie bitte folgendes:
Wickeln Sie den Käse in ein trockenes Geschirrtuch (die Käserinde quillt bei Kontakt mit Wassertropfen auf und kann den Käse dann nicht mehr schützen).
Da kalter Käse sein Aroma nicht entfalten kann, holen Sie ihn vor dem Verzehr rechtzeitig (mit der Butter) aus dem Kühlschrank
 

Die Käsepflege

Alle zwei Tage, bei Bedarf öfters, sollte der Käse gewendet werden, da die Rinde luft- und feuchtigkeitsdurchlässig ist.
Sollte der Käse weiß ausschlagen (Salz oder Milchschimmel) reiben Sie ihn einfach mit einem feuchten Tuch ab.

Um lange Freude an Ihrem Käse zu haben, schneiden Sie die Laibe bitte von einer Seite her an und entfernen Sie möglichst wenig Rinde.
Die Schnittfläche ist jedesmal wieder frisch, sobald abgeschnitten wurde.
Stellen Sie den Käse mit der Schnittfläche auf das Holzbrett oder decken Sie diese mit Haushaltsfolie ab.
 

Altersstufen

Die Käselaibe sind im Alter von 4 Wochen reif zum Anschneiden (das Herstellungsdatum ist auf dem Käseetikett angegeben) und mild im Geschmack.
Je länger der Käse reift, umso herzhafter wird sein Geschmack und umso fester wird seine Konsistenz.

Bitte beachten sie, dass Käse im Kühlschrank in "Winterruhe" ist und nicht bzw. kaum weiterreift !